„Sie hängen halt am Bändel“

Korea ist so geteilt wie es einst Deutschland war. Viele Koreaner, in Nord wie Süd, wünschen sich deshalb, dass sich Deutschland für eine Wiedervereinigung einsetzt. Das geschieht aber nicht. Man hängt am Bändel und alles hängt von den USA ab.

über „Sie hängen halt am Bändel.“ — Neue Debatte

Advertisements

Der größte Trick der Weltregierung

Quelle: YouTube Interessant – vor allem für Menschen, die sich noch nie mit der Vernetzung der weltweiten Machtstrukturen auseinandergesetzt haben. Unbedingt teilen, teilen, teilen…

über Der größte Trick der Weltregierung — diwini’s blog

Medien: Drohendes Aus für Wiener Zeitung — Neue Debatte

Die Wiener Zeitung ist die älteste Tageszeitung der Welt. Sie erscheint seit 1703. Herausgeber ist die Republik Österreich. Die Sparpolitik der ÖVP-FPÖ-Regierung, die das Bekenntnis zur Informationsfreiheit schuldig bleibt, könnte für das Nachrichtenblatt das Ende bedeuten.

Medien: Drohendes Aus für Wiener Zeitung — Neue Debatteüber Medien: Drohendes Aus für Wiener Zeitung — Neue Debatte

Die Kultivierung von Mafia-Methoden

Die strikte Rekonstruktion von Ursache und Wirkung verhilft das eine oder andere mal zu sonderbaren Einsichten. Es hilft, die Trennlinie von Schein und Sein schärfer zu ziehen. Ein Beispiel dafür ist aktuell. Der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel empfängt den türkischen Außenminister bei sich zuhause in Goslar und spricht von einer Normalisierung des derzeit belasteten Verhältnisses […]

über Die Kultivierung von Mafia-Methoden — form7

Die Arbeit des Zentrums liberale Moderne — Gert Ewen Ungar

Mitte November lud ein neuer Think Tank mit dem Namen “Zentrum liberale Moderne” zu seiner Eröffnung ein. Geladen waren fast alle. RT Deutsch durfte an der Eröffnungsveranstaltung jedoch nicht teilnehmen. Liberalität und Offenheit kann es nicht gegenüber allen geben, war schon in der ersten Stunde das Signal. Inzwischen hat das von Ralf Fücks und […]

Die Arbeit des Zentrums liberale Moderne — Gert Ewen Ungarüber Die Arbeit des Zentrums liberale Moderne — Gert Ewen Ungar