Kurt Vonnegut: Leicht zu lesen, schwer zu verstehen — form7

Kurt Vonnegut, dem aus Indianapolis stammenden Autor, stand die deutsche Prägung immer gegenüber. Alles, was man damit assoziieren könnte, hat er bei weitem nicht eingelöst. Der Autor stand nicht für den Mainstream und nicht für das Melancholisch-Schwere, sondern für eine humorvolle, ins Absurde getriebene Leichtigkeit, mit der aufgrund der diabolisch-infernalischen Sujets, die er wählte, nicht […]

über Kurt Vonnegut: Leicht zu lesen, schwer zu verstehen — form7

Satire: Ran an die eigenen Verhältnisse! — form7

Nicht, dass wir auf die Schnapsidee kämen, die politische Satire sei hierzulande nicht mehr erlaubt! Nein, sie blüht wie lange nicht mehr. Bei der Beobachtung von dem, was sich zumindest als politische Satire versteht oder selbst so nennt, fällt zunächst auf, dass sowohl in den so genannten Mainstream- und Qualitätsmedien die gleichen Politikerinnen und Politiker […]

über Satire: Ran an die eigenen Verhältnisse! — form7

Radikal neu: Wenn das geschäftsführende Personal sich nicht mehr eignet — Neue Debatte

Radikal umzudenken bei der Auswahl des zu beauftragenden Personals ist ein guter Rat, vor allem, wenn sich die Rahmenbedingungen geändert haben. Der Beitrag Radikal neu: Wenn das geschäftsführende Personal sich nicht mehr eignet erschien zuerst auf Neue Debatte.

über Radikal neu: Wenn das geschäftsführende Personal sich nicht mehr eignet — Neue Debatte

Ernüchterung nach der EU-Wahl – Demokratie geht anders — Gert Ewen Ungar

Es war ein Vorgang von großer Ernüchterung. Nachdem die Wahl zum EU-Parlament zur Schicksalswahl hochstilisiert wurde, landete die EU mit der Akklamationsveranstaltung, in der Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin gemacht wurde, in der bitteren Realität ihres andauernden Demokratiedefizits. Weiterlesen auf

über Ernüchterung nach der EU-Wahl – Demokratie geht anders — Gert Ewen Ungar

Franz Liszt und der Bruch mit den Verhältnissen — form7

„Glücklich, wer mit den Verhältnissen zu brechen versteht, ehe sie ihn gebrochen haben!“ Der ungarische Musiker, Komponist und Schriftsteller Franz Liszt formulierte damit eher Gedanken, die zum neuen Erkenntnisstandard des 19. Jahrhunderts zählten, als dass es eines ausgewiesenen Revolutionärs bedurft hätte, um zu einer solchen Quintessenz zu kommen. Ihm sei die Ehre erwiesen, etwas formuliert […]

über Franz Liszt und der Bruch mit den Verhältnissen — form7

Individualismus oder Kooperation? — form7

Zumindest die Anthropologen sind sich einig: Der wesentliche Unterschied zwischen dem Homo sapiens und anderen entwickelten Säugetieren besteht nicht in seiner ausgeprägten Hirntätigkeit und den daraus resultierenden besonderen Fähigkeiten des Intellekts, sondern in der Fähigkeit, gesellschaftlich zu kooperieren. Wenn Kooperation tatsächlich als Alleinstellungsmerkmal zu gelten hat, dann sind alle Superlative, die im Zeitalter der Digitalisierung […]

über Individualismus oder Kooperation? — form7

Radikal neu: Wenn das geschäftsführende Personal sich nicht mehr eignet — Neue Debatte

Radikal umzudenken bei der Auswahl des zu beauftragenden Personals ist ein guter Rat, vor allem, wenn sich die Rahmenbedingungen geändert haben. Der Beitrag Radikal neu: Wenn das geschäftsführende Personal sich nicht mehr eignet erschien zuerst auf Neue Debatte.

über Radikal neu: Wenn das geschäftsführende Personal sich nicht mehr eignet — Neue Debatte